Tierkinesiologie

Tierkinesiologie nach dem NGL®- Konzept

Was ist die Tierkinesiologie?

Die Tierkinesiologie ist eine Methode zur ganzheitlichen Systemdiagnose auf Grundlage der Kinesiologie, der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), der Psychometrie, der Tier-Kommunikation uvm. und macht sich bioenergetische, kinesiologische und radiästhetische Testverfahren zu nutze, um den optimalen Heilungsimpuls für das zu behandelnde Tier zu finden.
Durch genannte Testverfahren wird für jedes Tier die individuell beste Behandlung ertestet.


Hierbei greifen wir auf folgende Methoden zurück:

- kinesiologische Entstressung
- Phytotherapie (Heilpflanzen und -substanzen)
- Bach-Blüten
- Farbtherapie
- Homöopathie
- Schüssler-Salze
- Akupressur


Die Tierkinesiologie (TK) geht auch auf Haltungsbedingungen, Ernährung sowie Beziehungen von Tier zu Umgebung (Mittiere, Mitmenschen, Traumata etc.) ein. Ebenso auf frühere (evtl. traumatische) Erlebnisse, welche kinesiologisch abgelöst werden können.

Die TK kann sinnvoll auch als Ergänzung zur schulmedizinischen Behandlung eingesetzt werden.
Ziel der TK ist es, Ursachen zu finden und beheben zu helfen.

Ein wichtiger Bestandteil in der Tierkinesiologie ist die Möglichkeit, dem Tier wie auch dem Halter im Extremfall durch Sterbebegleitung bis zum Ende zur Seite zu stehen. Dieser Beistand hilft, das Loslassen des Lieblings zu einem stimmigen Abschluss einer schönen Lebensbeziehung zu machen.

Ein sehr wichtiger Faktor in der Tierkinesiologie ist das ganzheitliche Denken. Ohne ganzheitliches Denken oder den Ansatz dazu ist es sehr schwer, die Ergebnisse des Tests bzw. den energetischen Test selbst zu verstehen bzw. entsprechende Konsequenzen (Veränderungen in Umfeld, Ernährung etc.) zu ziehen.

Was bringt mir die Tierkinesiologie?

Die Tierkinesiologie bietet die Chance einer ganzheitlichen Therapie für Ihr Tier, ob als Ergänzung zur schulmedizinischen Behandlung, als "letzte Hilfe" oder als Gesundheitsvorsorge.



Bitiba - Ihr Haustiershop im Internet: Tierbedarf und Tiernahrung Ärzte gegen Tierversuche